Direkt zum Inhalt springen
Trainieren ist immer sinnvoll - egal in welchem Alter
Trainieren ist immer sinnvoll - egal in welchem Alter

News -

Studie belegt: Rückentraining unabhängig vom Alter sinnvoll

Gute Nachricht für Rückenschmerzpatienten: Die Trainierbarkeit der Muskulatur ist unabhängig vom Alter des Patienten gegeben, zumindest gilt dies für die wissenschaftlich basierte FPZ Therapie. Zu diesem Ergebnis kommt jetzt eine aktuelle Studie des Kölner Forschungs- und Präventionszentrums. Das Resultat der Erhebung entspricht damit einer Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation. Die WHO rät nämlich Erwachsenen jeden Alters, unabhängig vom Grad ihrer Trainierbarkeit, zu zwei wöchentlichen Krafttrainingseinheiten.

Die Studie

Bei der jetzt veröffentlichten Untersuchung handelt es um eine FPZ interne Untersuchung. In einer multizentrischen Erhebung wurden retrospektiv die Daten von 5.092 Teilnehmern der FPZ Therapie ausgewertet. Dafür wurden die Probandendaten aus Eingangs- und Abschlussanalyse von zwei Gruppen miteinander verglichen. So konnten Rückenschmerzpatienten mit schmerzfreien, untrainierten Personen verglichen werden.

Das Ziel der Studie war, die Trainierbarkeit anhand der Kraftveränderung der LWS Extensoren in Folge der 24 Therapieeinheiten zu untersuchen und die Einflussgrößen Schmerz, Geschlecht und Alter näher zu beleuchten.

Fazit: Die Studienautoren Dr. Michael Hollmann, Dr. Frank Schifferdecker-Hoch und Martin Helmes kommen zu dem Ergebnis, dass Geschlecht und Gruppenzugehörigkeit sehr wohl einen Einfluss auf die Trainierbarkeit von Rückenschmerzpatienten haben können, das Alter jedoch im Falle der FPZ Therapie nicht. Dr. Hollmann abschließend: „Damit nimmt die FPZ Therapie eine Sonderstellung gegenüber anderen Krafttrainingsarten ein. Die gute Trainierbarkeit im Alter wird durch die gegebenen Randbedingungen, etwa regelmäßiges Training inklusive hoch intensiver Belastung und individueller Betreuung, erreicht.“

Ein Handout zur Untersuchung inklusive Literaturliste können Interessierte kosten- und registrierungsfrei im Newsroom herunterladen.

Themen

Tags


Das Unternehmen FPZ ermöglicht seit 1993 die nützlichsten Therapien, um die menschliche Muskulatur als körpereigene Apotheke zu aktivieren und den Menschen damit mehr gesunde Lebensjahre zu schenken.

Zum aktuellen Leistungsspektrum des Forschungs- und Präventionszentrums gehören Programme zum chronischen Rückenschmerz, Arthrose, Osteoporose und Sturzprophylaxe.

Die entwickelten Programme von FPZ reduzieren die Auswirkungen der großen chronischen Volkskrankheiten und erzielen breitbandspektrale Effekte auf körperlicher und mentaler Ebene, die die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Menschen nachhaltig steigern.

Es werden ausschließlich Therapien zur Anwendung gebracht, die dem modernsten Stand der Wissenschaft entsprechen und den Nutzen zweifelsfrei bewiesen haben. FPZ versteht sich als Wissensbrücke aus der Wissenschaft in die praktische Anwendung, um Therapeuten und Betroffenen zu befähigen.

Bis 2025 will FPZ seinen teilnehmenden Patienten mehr als 500.000 gesunde Lebensjahre ermöglicht haben.

// FPZ GmbH. GF: Dr. rer. soc. Frank Schifferdecker- Hoch. HRB 24453 Köln.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Sammelbezeichnungen wie Ärzte, Mitarbeiter, Patienten, Wissenschaftler sind daher als geschlechtsneutral anzusehen.

Pressekontakte

Peter Laaks (extern)

Peter Laaks (extern)

Pressekontakt Presse, Öffentlichkeitsarbeit +49 201 50733454
Dr. Michael Hollmann

Dr. Michael Hollmann

Wissenschaft +49 221 99530711

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Zugehörige Veranstaltungen