FPZ GmbH folgen

Wenn es weh tut: Geheimtipp Schmerz ABC - Wissen contra Mythen

News   •   Nov 27, 2019 11:00 CET

Mit Wissen und Bewegung dem Schmerz begegnen

Um das Thema Schmerzen ranken sich viele Mythen und selbst in professionellen Kreisen kommt es hier ab und an noch zu Missverständnissen. Hilfe zur Selbsthilfe bietet hier das neue Schmerz ABC des Forschungs- und Präventionszentrums (FPZ GmbH). Der von Ärzten und Therapeuten konzipierte Online Wissenskurs berücksichtigt den aktuellen Stand der Forschung sowie die Studienlage. Das E-Learning richtet sich an alle, die Schmerzen effektiv vorbeugen oder lindern wollen. Dabei klärt der Kurs entscheidende Fragen:
Warum gibt es Schmerz überhaupt? Ist tatsächlich immer etwas „kaputt“, nur weil man Schmerzen hat? Wie geht man am besten mit Schmerz um? Werkzeuge und Wissen, das während des Kurses vermittelt wird, helfen dem Teilnehmer, die eigene Gesundheit wieder in die Hand zu nehmen.

Reize und Wahrnehmung

So erfährt der Teilnehmer etwa, dass Schmerz sowohl körperliche wie psychologische und soziale Ursachen haben kann, egal ob er drückt, sticht, brennt oder vor ernsten Verletzungen warnt. In dem Kurs erfahren Teilnehmer die Unterschiede zwischen Schmerz und Nozizeption:Während Schmerz eine komplexe Antwort des zentralen Nervensystems repräsentiert, handelt es sich bei der sogenannten Nozizeption um die Wahrnehmung von Reizen, die den Menschen u.a. vor drohendem oder voranschreitendem Gewebeschaden schützen kann.

Aufbau und Kontrolle

Der Kurs besteht aus 10 Kapiteln, die zeitlich flexibel und ortsunabhängig absolviert werden können. Die Einheiten bauen aufeinander auf. Nach einer jeweils kurzen Einleitung besteht der Hauptteil aus einer rund zehnminütigen Videolerneinheit, gefolgt von einem Arbeitsblatt mit Fragen als PDF-Download. Mithilfe dieses Fragebogens gelingt es, die Inhalte zu vertiefen und das neu Gelernte auf die eigene Situation anzuwenden.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.