Direkt zum Inhalt springen
 Mehr gesunde Lebensjahre als FPZ Vision - Symbolisiert durch die Quelle des Lebens und die FPZ Therapie als Tropfen, der zu mehr gesundem Leben führt.
Mehr gesunde Lebensjahre als FPZ Vision - Symbolisiert durch die Quelle des Lebens und die FPZ Therapie als Tropfen, der zu mehr gesundem Leben führt.

Pressemitteilung -

„Mehr gesunde Lebensjahre“: Die FPZ Vision stellt Gesundheit & Lebensqualität in den Fokus

Die Bedeutung der Muskulatur bei der Behandlung von Volkskrankheiten wie z. B. Arthrose, Rückenschmerzen oder Osteoporose ist herausragend. Denn körperliches Training und gezielte Bewegung aktivieren Prozesse im Körper, die positive Effekte auf die Gesundheit haben – ganz ohne Nebenwirkung. Die Muskulatur funktioniert damit wie eine „körpereigene Apotheke“. Eine Veränderung des individuellen Lebensstils durch gezielte Bewegung ist daher ein wichtiger Schlüssel gegen viele chronische Krankheiten. Hier setzen die Präventions- und Therapieprogramme von FPZ an, mit dem Ziel: mehr als 500.000 gesunde Lebensjahre für Teilnehmer bis 2025.

Köln, Oktober 2021: Mehr als 500.000 zusätzliche gesunde Lebensjahre für die Teilnehmenden an FPZ Präventions- und Therapieprogrammen bis 2025 – so lautet die Vision von FPZ. Im Fokus stehen dabei Programme für Patienten mit Arthrose, Rückenschmerzen oder Osteoporose.

Die Mission: Körpereigene Apotheke aktivieren – für mehr Lebensqualität

Die Aktivierung der Muskulatur sorgt bei vielen typischen Volkskrankheiten sowohl für Schmerzreduktion oder sogar -beseitigung als auch für ein geringeres Risiko für chronische Erkrankungen. Denn regelmäßiges und gezieltes körperliches Training löst eine ganze Reihe positiver Effekte aus. Die Muskulatur kann damit quasi als „körpereigene Apotheke“ eingesetzt werden. So gelingt eine deutliche Steigerung der Lebensqualität.

Die Vision „Mehr gesunde Lebensjahre“ – darum geht es

FPZ entwickelt Präventions- und Therapieprogramme für Menschen mit Volkskrankheiten aus der Überzeugung heraus, dass die bisher vorhandenen Ansätze nicht ausreichen. Dabei leidet mehr als jeder Zweite in Deutschland unter einer chronischen Erkrankung. „Verlorene gesunde Lebensjahre“ gibt es in Deutschland jedes Jahr 25 Millionen – entweder durch gesundheitliche Einschränkungen oder frühzeitigen Tod.

Weltweit gesehen werden die verschenkten gesunden Lebensjahre durch ungesunde Lebensführung, falsche Ernährung sowie Bewegungsmangel sogar auf 1,4 Mrd. Lebensjahre geschätzt.

FPZ möchte mit seinem flächendeckenden Netzwerk von über 200 Therapiezentren und digitalen Angeboten dazu beitragen, diese Krankheitslast und den Verlust gesunder Lebensjahre durch ein modernes Therapieangebot zu senken.

„Gesunde Lebensjahre“ – Berechnung nach der Sullivan-Methode

„Gesunde Lebensjahre“ rückt heute als Indikator in den Mittelpunkt der Betrachtung von Erkrankungen und ist eine wichtige Messgröße für die relative Gesundheit einer Bevölkerung. Chronische Erkrankungen reduzieren diese gesunden Lebensjahre.

Eine Studie von FPZ, publiziert im August 2021, hat gezeigt: die Teilnehmer der dreimonatigen FPZ RückenTherapie gewannen im Schnitt 15 gesunde Lebensjahre hinzu. Die Berechnung der gesunden Lebensjahre erfolgte nach der Sullivan-Methode.

Die Sullivan-Methode berechnet die gesunden Lebensjahre unter Zuhilfenahme von Sterbetafeln, der durchschnittlichen Lebenserwartung, sowie Parametern zur gesundheitlichen Einschränkung von teilnehmenden Personen. Personen, die durch ihre Erkrankung beruflich oder privat im Alltag nach eigenem Empfinden eingeschränkt oder behindert sind, verlieren gesunde Lebenszeit.

Die Präventions- und Therapieprogramme von FPZ zielen darauf, nicht nur den Schmerz zu reduzieren, sondern zusätzlich auch „gesunde Lebensjahre“ zu ermöglichen.

Links

Themen

Tags


Seit 1993 entwickelt FPZ Präventions- und Therapieprogramme für nicht übertragbare chronische Erkrankungen, die die menschliche Muskulatur als körpereigene Apotheke aktivieren und den Teilnehmern damit mehr gesunde Lebensjahre ermöglichen. Zum Spektrum gehören Programme zum chronischen Rückenschmerz, Arthrose, Osteoporose und Sturzprophylaxe. FPZ versteht sich als Wissensbrücke zwischen Wissenschaft und praktischer Anwendung und erarbeitet sämtliche Präventions- und Therapieprogramme nach dem modernsten Stand der Wissenschaft.

Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.fpz.de/

Pressekontakt

Catharina Kern

Catharina Kern

Pressekontakt Marketing & PR +49 221 99530651
Dr. Michael Hollmann

Dr. Michael Hollmann

Wissenschaft +49 221 99530711

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories

Muskulatur im Fokus

Das Unternehmen FPZ ermöglicht seit 1993 die nützlichsten Therapien, um die menschliche Muskulatur als körpereigene Apotheke zu aktivieren und den Menschen damit mehr gesunde Lebensjahre zu schenken.

Zum aktuellen Leistungsspektrum des Forschungs- und Präventionszentrums gehören Programme zum chronischen Rückenschmerz, Arthrose, Osteoporose und Sturzprophylaxe.

Die entwickelten Programme von FPZ reduzieren die Auswirkungen der großen chronischen Volkskrankheiten und erzielen breitbandspektrale Effekte auf körperlicher und mentaler Ebene, die die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Menschen nachhaltig steigern.

Es werden ausschließlich Therapien zur Anwendung gebracht, die dem modernsten Stand der Wissenschaft entsprechen und den Nutzen zweifelsfrei bewiesen haben. FPZ versteht sich als Wissensbrücke aus der Wissenschaft in die praktische Anwendung, um Therapeuten und Betroffenen zu befähigen.

Bis 2025 will FPZ seinen teilnehmenden Patienten mehr als 500.000 gesunde Lebensjahre ermöglicht haben.