Direkt zum Inhalt springen
Sturzprävention als wichtiger Faktor im Alter
Sturzprävention als wichtiger Faktor im Alter

Pressemitteilung -

Mehr gesunde Lebensjahre durch Sturzvermeidung bei Senioren? Studie zur robotergestützten Sturzprävention gestartet.

Sturzprophylaxe wird immer wichtiger. Pro Jahr kommt es in Deutschland bei Menschen im Alter 65+ zu rund sechs Millionen Stürzen, so die aktuelle Statistik. Aus diesem Grund kooperieren das Forschungs- und Präventionszentrum (FPZ), die Deutsche Sporthochschule Köln, die Generali Versicherung und der Hersteller Movendo Technology jetzt in den Bereichen Robotik und Prävention.

Moderne Healthcare IT und Wissenschaft

Im ersten Schritt untersucht die Initiative das Training von Menschen mithilfe des Robotersystems hunova von Movendo. Dazu trainieren ausgewählte Probanden nach einem Studiendesign der Deutschen Sporthochschule Köln in vier FPZ Therapiezentren und werden dabei von Therapeuten begleitet.

Es soll vor allem herausgefunden werden, wie sich ein robotergestütztes Training bei Personen mit erhöhtem Sturzrisiko auswirkt.

Dr. Frank Schifferdecker-Hoch, Inhaber und FPZ Geschäftsführer, zum Projekt: „Wir sind stolz Teil einer solch zukunftsweisenden und partnerschaftlichen Initiative zu sein und mit unserer wissenschaftlichen Expertise sowie der therapeutischen Begleitung maßgeblich zum Gelingen der Studie beitragen zu dürfen. Die robotergestützte Sturzprophylaxe passt auch perfekt in unser umfangreiches Portfolio digitaler und hybrider Präventionslösungen, die den Teilnehmern mehr gesunde Lebensjahre ermöglichen.“

Simone Ungaro, Vorstandsvorsitzender von Movendo Technology, zur Zusammenarbeit: „Dank der Generali sind wir gemeinsam mit FPZ und der Deutschen Sporthochschule Köln richtig positioniert, um einen entscheidenden Durchbruch im Gesundheitsbereich zu schaffen. Mit Hilfe unseres Roboters hunova und seiner digitalen Lösung silver index (Algorithmen, maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz) ist es nun möglich, das Sturzrisiko objektiv zu vorherzusagen, zu bewerten und Menschen dabei zu unterstützen, dieses Risiko durch personalisiertes Training zu reduzieren und letztendlich ihre Lebensqualität zu verbessern.“

Links

Themen

Tags


Movendo Technology

Movendo Technology, Teil der biopharmazeutischen Gruppe Dompé Holdings, wurde 2016 als Spin-off des Italian Institute of Technology gegründet. Mit Hauptsitz in Genua (Italien) und Niederlassungen in München (Deutschland) und Boston (USA) entwickelt und vermarktet Movendo Technology robotergestützte und digitale Rehabilitationslösungen für objektive, funktionale Bewertungen und effektive Behandlungen. 

hunova©, das Flaggschiffprodukt des Unternehmens und eines der vielseitigsten robotergestützten Hilfsgeräte auf dem Markt, verbessert die orthopädische Rehabilitation, das Management neurologischer und chronischer Erkrankungen, aktives Altern und sportliche Leistung. Proprietäre Software-Algorithmen und neuartige IT- und Machine-Learning-Lösungen sorgen für eine prädiktive und personalisierte Therapie, Telerehabilitation sowie für datengesteuerte Population-Health-Management-Tools.


FPZ GmbH

Das Unternehmen FPZ ermöglicht seit 1993 die nützlichsten Therapien, um die menschliche Muskulatur als körpereigene Apotheke zu aktivieren und den Menschen damit mehr gesunde Lebensjahre zu schenken.

Zum aktuellen Leistungsspektrum des Forschungs- und Präventionszentrums gehören Programme zum chronischen Rückenschmerz, Arthrose, Osteoporose und Sturzprophylaxe.

Die entwickelten Programme von FPZ reduzieren die Auswirkungen der großen chronischen Volkskrankheiten und erzielen breitbandspektrale Effekte auf körperlicher und mentaler Ebene, die die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Menschen nachhaltig steigern.

Es werden ausschließlich Therapien zur Anwendung gebracht, die dem modernsten Stand der Wissenschaft entsprechen und den Nutzen zweifelsfrei bewiesen haben. FPZ versteht sich als Wissensbrücke aus der Wissenschaft in die praktische Anwendung, um Therapeuten und Betroffenen zu befähigen.

Bis 2025 will FPZ seinen teilnehmenden Patienten mehr als 500.000 gesunde Lebensjahre ermöglicht haben.

// FPZ GmbH. GF: Dr. rer. soc. Frank Schifferdecker- Hoch. HRB 24453 Köln.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Sammelbezeichnungen wie Ärzte, Mitarbeiter, Patienten, Wissenschaftler sind daher als geschlechtsneutral anzusehen.

Pressekontakte

Catharina Kern

Catharina Kern

Pressekontakt Marketing & PR +49 221 99530651
Peter Laaks (extern)

Peter Laaks (extern)

Pressekontakt Presse, Öffentlichkeitsarbeit +49 201 50733454
Dr. Michael Hollmann

Dr. Michael Hollmann

Wissenschaft +49 221 99530711

Zugehöriger Content